...TITEL DES LAYS...
der letzte Ferientag

So, nun sind die Ferien in Berlin und Brandenburg auch schon wieder vorbei - die waren einfach viel zu kurz, ABER: Nächstes Jahr bekommen wir zwischen den Halbjahren überhaupt keine Verschnaufpause!

Eigentlich wollte ich in den Ferein endlich Skifahren lernen, ahhh, halt, nach der neuen Rechtschreibung heißt es doch glaube ich Schifahren - sieht das nicht blöd aus? - aber leider war kein Schnee da, das obwohl ich extra in die Berge, na ja, Erzgebirge, gefahren war...

Die Straßen dort waren den ganzen Tag lang ziemlich leer - bei Handball - wir haben gewonnen!!! - vielleicht nachvollziehbar - trotzdem zog es mich dann sehr schnell wieder nach Berlin zurück.

Und so stand ich mit meinem Rucksack am Dienstagmorgen in aller Frühe am Chemnitzer Hauptbahnhof und wartete auf den Vogtlandexpress - der einzige Zug der noch bis Berlin durchfährt!

Als der dann in den Bahnhof einfuhr dachte ich man wolle mich verarschen, der war gerade so lang wie 'ne Berliner Straßenbahn und glich einem Regionalexpress... Aber die Leute im Zug waren ganz nett - ich kenne jetzt die Lebensgeschichte von der Omi neben mir auswendig - noch mal danke an den Schaffner! - der hat mich nämlich irgendwann davon erlöst . Aber es war trotzdem eine sehr lustige Truppe. Leider bin ich nicht dazu gekommen mich mit dem Gitarristen zu unterhalten... pech. Die Musik war trotzdem gut... bis es die älteren Fahrgäste genervt hat und er leider aufhören musste zu spielen...

Das es nun ausgerechnet in Berlin schneit - wer hätte das gedacht? Aber das ändert sich morgen pünktlich zum Schulanfang wieder... es soll regnen... pech, ich wollte doch einschneien...

Der neue Stundenplan ist auch nicht besser als der alte, im gegenteil schlechter isser - am Montag schon nullte Stunde und dann noch bis zur siebten bleiben - wer denkt sich bitte so was dummes aus?

'Nen schönen Sonntag noch - genießt ihn!

Byebye <em>

ÜBRIGENS: In das Gästebuch darf man auch schreiben!

11.2.07 12:50


Immer wieder und immer, immer wieder und wieder und wieder und verdammt noch mal, warum schon wieder

Immer wieder begegnen mir neue Menschen, täglich, jedem von uns.

Aber nicht immer sind diese Menschen auch tolerant wenn man sie trifft.

Sobald du anders bist, bist du falsch.

Dabei ist jeder von uns gleich und doch einzigartig und jeder hat das Recht zu sein, und zwar so wie er ist.

Und es macht mich immer wieder sehr traurig wenn Menschen angepöbelt, bespuckt, zusammengeschlagen, verfolgt werden - wenn man ihnen angst macht, das muss nicht sein.

Wie würden wir uns denn fühlen wenn wir der Verfolgte, der Verprügelte, der Bespuckte, der Angepöbelte wären?

Leider denken die Leute die so etwas niederträchtiges machen nicht darüber nach. Doch das was sie da machen ist asozial, genau dahin passt dieses Wort: asozial!

Dies ist ein Appell an die Menschlichkeit und die Hilfsbereitschaft eines jeden einzelnen hier - denn wer nicht hinsehen mag, die Augen verschließt, macht sich somit auch zum Täter. Und helfen kann jeder und wenn er nur in einer gefährlichen Situation Hilfe holt, wenn er selbst keine Hilfe leisten kann. Aber, mal ehrlich, gehen wir nicht lieber vorbei und tun so als ob wir nichts gesehen hätten?

<em>

11.2.07 18:15


heute halt - wie so'n schultag is

Kennt ihr das, so ein Tag nach dem man dann, wenn man mal Zeit zum Überdenken hat, denkt: Heute war irgendwas anders?

Heute war bei mir so ein Tag. Trotz der Aussicht auf acht Stunden hatte ich heute Morgen, als ich zur nullten aufgestanden bin, gute Laune, und die hielt sogar ziemlich lange...

Die erste Stunde in der Klasse, vorher warn wir in den Kursgruppen zusammengewürfelt, -also der erste gemeinsame Unterrichte, barg auch ne Überraschung...                                                                     Da saß er plötzlich, der Neue... wir wussten nicht einmal das er kommen sollte.... Hmmm.... Wir sind/waren eine sprachbetonte Schule und da wundert es einen schon der er nur eine Fremdsprach kann... na ja, geben wir ihm ne Chance!

Aber das war es nicht was anders war... ich habe mich heute seltsam wohl gefühlt - also, nicht mehr so nicht ich sindern total ich... ich glaub das versteht jetzt keiner, obwohl: Gruß an freefeeling7 :-)

<em>

12.2.07 18:10


Trauern

Immer wieder sterben Menschen - auch in unserem - eurem Umfeld.

 

Und meist bemerken wir das nicht einmal, wir, noch am Leben, leben einfach weiter, ohne Anteilnahme. Aber auch wenn wir nicht betroffen sind sollten wir ein wenig Anteilnahme zeigen und wenn diese sich nur darin äußert die Gefühle der Trauernden zu respektieren ohne über sie zu lachen, denn jeder Tote ist das Kind von trauernden Eltern denen das wertvollste im Leben genommen wurde, meist ohne das sie sich verabschieden konnten.

 

In Gedanken an den an unserer Schule fehlenden.

 

<em>

 

12.2.07 18:51


Para las almas abandonadas

Para las almas abandonadas 
 
No me conoces
No me quieres concocer
Hablas mal de mi
Pero no me conoces
Y no me quieres conocer
No ves a mi alma abandonada
Y a todo que hace mi corazón doler

No te conozco
Pero quiero conocerte
Me interesa que te hace hablar mal de otros
Pero no puedo conocerte
Y no quiero hablar mal de ti
Pienso que tienes una corazón que no conoce al carin(j)o
Y eso me duele
 

Porque no me conoces
Y no sabrás si te gustaría conocerme
Eso me duele tanto
Porque ambos tenemos una alma abandonada

<em>

Alle Rechte und Lizenzen liegen ausschließlich beim Verfasser des Werkes! <em>

 

12.2.07 19:48


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de

.Startseite Über... Gästebuch Archiv today unaufhörlich Videos It's need to be said Information, Hilfe, Texte Für/An niedergeschrieben Bilder Traummalerei Haftungsausschluss
moonsprite. Elena. drachenprinzessin . no.perfect.world . Claire . Judy. Alex. Henni. Alice Morgenthau. Kristina. Lilija. ramona.american. besserwisserboy86. Moni. Hong. freefeeling. Diane. Seraphina. anarexia. funnyly7 . ana-kiara. ROSENSTOLZ. We are what WE DO! Pollenflug deutschlandweit. Ein Jahr im Ausland
.Ich bin ICH.
.Laut.
.Lass sie reden.
.Aus Liebe wollt ich alles wissen.
.Lachen.
.Auch im Regen.